Dienstag, 1. Mai 2018

Tschüss April, ...


Tschüss April,

Du warst ein sehr durchwachsener Monat. Eigentlich mag ich Dich sehr gerne, weil ich Deine sonnigen wie auch regnerischen Stunden liebe, aber dieses Jahr hast Du mich mit deinen Umschwüngen umgehauen. Buchstäblich, denn dank Dir habe ich mir eine dicke Erkältung eingefangen. Und dank dieser Erkältung, die mich wegen starken Kopfschmerzen nicht lesen lassen wollte, habe ich mich in die Serie 'Die Telefonistinnen' verliebt. Zwei Staffeln in drei Tagen? Sollte das irgendwann zu einer sportlichen Disziplin werden, dann bin ich vorbereitet.

Bis auf diese eine Woche habe ich vor allem Dein gutes Wetter genossen. Ich war auf meinem ersten Junggesellinnenabschied, den ich mit meiner vegetarischen Ernährungsweise schon im Vorfeld zu einer Herausforderung für alle gestaltet habe und habe mich an meiner ersten Zitronentarte versucht, deren Zubereitung mehr Konzentration abverlangte als so manche Matheklausur. Aber sie war okay. Mein innerer Perfektionist zuckte zwar ein wenig nervös mit dem linken Auge, weil der Teig an einigen Stellen kleine Lücken hatte, aber sie hat super geschmeckt.

Montag, 30. April 2018

Alles neu macht der Mai


Ist es wirklich wahr? Ist angstvorclowns zurück? Ich kann tatsächlich sagen: Ja. Und ich bin selbst ganz erstaunt. Vor Wochen habe ich mich noch vor der DSGVO geängstigt, hatte keine Motivation mich einzulesen, konnte bei dem Thema nur genervt die Augen rollen und nun überkam mich ganz unerwartet die Lust, meinen Blog doch nach den Richtlinien der DSGVO umzugestalten, so weit es mir denn möglich war und ist. 

Das Bloggen hat mir vor allem keinen Spaß mehr gemacht, weil ich mich gezwungen gefühlt habe. Gezwungen zu rezensieren, gezwungen immer auf dem neusten Stand zu sein, gezwungen abzuliefern. Nachdem ich den Blog dann offline genommen hatte, habe ich erstmal durchgeatmet und nun über einen Monat ohne all das gelebt. Und es ging mir gut dabei. Doch mit dem freien Kopf kamen auch die Ideen. Viele Ideen. Zu den Ideen kam dann noch die Motivation und nun sitze ich hier und versuche zu erklären, dass ich irgendwie wieder da bin. Aber anders.

Was heißt nun anders? Es wird kaum noch Rezensionen geben und das aus dem einfachen Grund, dass ich keine Lust habe, welche zu schreiben. Darf ich mich dann noch einen Buchblog nennen? Das ist mir ehrlich gesagt egal, denn ich werde mich nicht mehr nur auf Bücher beschränken. Ich möchte freier sein in den Themen, über die ich blogge. Was da alles kommen wird und wie regelmäßig, steht noch in den Sternen, aber Bücher sind eben nicht mein einziges Interesse. Also lasst euch genauso überraschen, wie ich es auch tun werde.


Montag, 19. März 2018

Wenn dir alle Bücher schenken.

(G E B U R T S T A G S-) N E U Z G Ä N G E   I M   F E B R U A R 


Der Februar ist mein Geburtstagsmonat, weshalb es auch da mal wieder nicht geklappt hat, mich mit meinen Neuzugängen zurückzuhalten. Allerdings habe ich in diesem Monat nicht so viel Geld wie sonst für Bücher ausgegeben, weil ich einiges an Büchergutscheinen und eben auch Bücher geschenkt bekommen habe. Welche Schätze aber im Einzelnen bei mir eingezogen sind, zeige ich euch in diesem Beitrag.

Dienstag, 13. März 2018

März, was gib'ts Neues?



Dieser Beitrag schlummert schon länger in meinem Entwürfe-Ordner und ist sogar schon vor März fertig gewesen, aber mir fehlte ein Beitragsbild und so vergingen die Tage, sodass wir nun schon Mitte März haben! Es lohnt sich allerdings immer, einen Blick auf die neuen Bücher, die teilweise sogar schon erschienen sind, zu werfen. Daher stelle ich euch heute 12 Bücher vor, die es mir im März angetan haben.

Dienstag, 6. März 2018

Illuminae

R E Z E N S I O N

Jay Kristoff & Amie Kaufman (Katharina Orgaß & Gerald Jung) | 608 Seiten | 19,95 € (HC) | dtv

WORUM GEHT'S?
_________________________________________________________________________________
 
Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

EIGENE MEINUNG
_________________________________________________________________________________ 

Illuminae ist ein Buch, von dem ich lange nicht wusste, ob ich es überhaupt lesen möchte. Seit es in englischer Fassung in die Kameras auf Instagram gehalten wurde, in Lesemonaten auf YouTube auftauchte oder in einigen Blogbeiträgen erwähnt wurde, wog ich innerlich immer wieder ab, ob dieses Buch etwas für mich sein könnte. Kann man nur durch Akteneinträge, Gesprächsmitschnitte oder Überwachsungsbilder eine Geschichte erzählen, die mich letztendlich mitreißt wie ein normal aufgemachtes Buch? Ja, kann man.

Dienstag, 27. Februar 2018

Weiße Magie ~ mordsgünstig

R E Z E N S I O N

Steve Hockensmith (Britta Mümmler) | 352 Seiten | 7,99 € (eBook) - 10,95 € (TB) | dtv

WORUM GEHT'S?
_________________________________________________________________________________ 

Als Alanis McLachlan erfährt, dass ihre Mutter ermordet wurde, hat sie sie seit 20 Jahren nicht mehr gesehen. Ihr seltsames Erbe: ein kleiner Laden für okkulten Bedarf in Arizona. Das lässt nichts Gutes vermuten – denn Alanis‘ Mutter war eine Trickbetrügerin mit zweifelhafter Karriere. Offenbar war ihre neueste Masche das Tarotkartenlegen. Wurde sie von einem betrogenen Kunden umgebracht? Alanis beschließt, ihr Erbe anzutreten, und übernimmt mit Hilfe eines Tarot-Handbuchs das Kartenlegen selbst. In der Hoffnung, dass der Mörder an den Schauplatz seiner Tat zurückkehrt ...

EIGENE MEINUNG
_________________________________________________________________________________ 

Der erste Teil der Weiße Magie-Reihe war ein Zufallskauf. Ich habe im Internet nach neuen Büchern für meinen eigentlich viel zu hohen Stapel ungelesener Bücher gestöbert und bin dabei auf diesen Schatz gestoßen. Die Leseprobe hatte mich schon nach einigen Seiten überzeugt und so stand schnell fest: Dieses Buch muss ich lesen. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht, sondern trotz positiver Erwartungshaltung noch überrascht!

Mittwoch, 21. Februar 2018

Leseziele und gute (schon gebrochene) Vorsätze

R Ü C K B L I C K   J A N U A R


Ich weiß, dass der Februar fast schon vorbei ist und ich daher ziemlich spät dran bin mit meinem Rückblick für den Januar, aber es war einfach so unfassbar viel zu tun! 2018 ist ziemlich turbulent für mich gestartet und ich hätte nicht gedacht, dass sich schon in den ersten zwei Monaten so viel bei mir verändern wird. Falls es euch interessiert, kann ich gerne mal einen persönlichen Post schreiben, in dem es nicht um Bücher geht, sondern um alles, was gerade bei mir passiert, was ich mir für die Zukunft vorstelle und was ich bis dahin alles vorhabe. Aber heute geht es um meine Bücher im Januar!